News

Gleise zum künftigen Logistikzentrum werden untersucht

02.02.2021
Die BGZ plant, den Bahnanschluss des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen zu reaktivieren, um darüber den größten Teil der Transporte mit radioaktiven Abfällen abzuwickeln. Für die Instandsetzungsarbeiten werden jetzt die Schienen der Sollingbahn und des Anschlussgleises vermessen. Dafür muss auch der Bewuchs zurückgeschnitten und aus dem Gleisbett entfernt werden.

Verkehrsaufkommen rund um geplantes Logistikzentrum wird untersucht

28.01.2021
Im Auftrag der BGZ werden in den kommenden Wochen rund um Beverungen (Landkreis Höxter) Fahrzeuge gezählt und Zufahrtsstraßen unter die Lupe genommen.

Stellungnahme BGZ zum Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im niedersächsischen Landtag

22.01.2021
In der Sitzung vom 18.01.2021 des niedersächsischen Landtags unterrichtete die BGZ den Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz über die aktuellen Planungen. Das Unternehmen reagierte dabei auch auf den Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Keine Nachvollziehbarkeit bei Standortauswahl für atomares Logistikzentrum. Verfahren muss neu gestartet werden: Kriterien offenlegen – Abwägungsprozesse transparent machen – Dialog von Anfang an!“.

Presseinformation: Sogenanntes Gutachten ist von mangelnder Qualität

21.01.2021
Im Auftrag einer Bürgerinitiative wurde am 21. Dezember 2020 ein sogenanntes Gutachten zum geplanten Logistikzentrum in Würgassen veröffentlicht. Die BGZ hat es sich angesehen – und stellt erhebliche Mängel fest.

„Das sogenannte Gutachten ist eine überraschend oberflächliche Arbeit, die zahlreiche öffentlich zugängliche Informationen zum Logistikzentrum, zu rechtlichen Grundlagen und auch zum Endlager Konrad selber ignoriert oder fehlinterpretiert. Das wäre vermeidbar gewesen, wenn man mit uns vorab das Gespräch gesucht hätte, da hatten wir von einer Bürgerinitiative mehr Dialogbereitschaft erwartet“, sagte der Generalbevollmächtigte der BGZ, Christian Möbius.

Drotleff: Wir verpacken keinen Atommüll

18.01.2021
Die BGZ hat heute den Umweltausschuss des niedersächsischen Landtags zum Vorhaben Logistikzentrum Konrad unterrichtet und ihre Planungen erläutert. Das Unternehmen nutzte die Gelegenheit, falsche Behauptungen richtigzustellen.

Presseinformation: Tier- und Pflanzenwelt wird unter die Lupe genommen

13.01.2021
Auf der geplanten Fläche des Logistikzentrums Konrad im Beverunger Ortsteil Würgassen (NRW) startet in den kommenden Wochen die Kartierung von Fauna und Flora. Diese Kartierung ist eine wichtige Grundlage für spätere Genehmigungsverfahren. Gerade für den Arten- und den Gebietsschutz wie Flora-Fauna-Habitate (FFH) oder EU-Vogelschutzgebiete sind aktuelle Daten unverzichtbar.

Presseinformation: Veranstaltung zum Logistikzentrum wird verschoben

01.12.2020
Trendelburg – Die am 10. Dezember geplante Bürger*innen-Information in der Stadtverordnetenverssammlung der Stadt Trendelburg (Hessen) zum geplanten Logistikzentrum im benachbarten Würgassen (NRW) wird aufgrund der Corona-Lage abgesagt. Darauf haben sich der Magistrat der Stadt und die BGZ verständigt. Die Information der Bürger*innen soll so schnell wie möglich nachgeholt werden.

Presseinformation: BGZ weist Vorwurf versäumter Fristen zurück

10.11.2020
Die Bezirksregierung Detmold hat einen Widerspruch der BGZ gegen die bestehende Regionalplanung mit der Begründung abgelehnt, dieser sei zu spät eingegangen. Ungeachtet der noch ausstehenden Prüfung des Schreibens der Bezirksregierung hält das Essener Unternehmen an seinem Vorhaben fest, in Würgassen ein Logistikzentrum für das Endlager Konrad zu errichten.

Presseinformation: Zwischenlager ohne erkennbare Auswirkungen auf Immobilienpreise und touristische Entwicklung

29.10.2020
Die BGZ hat untersuchen lassen, ob Nuklearanlagen wie Lager mit Atommüll in einer bestimmten Region die Preise für Häuser und Grundstücke negativ beeinflussen. In einer weiteren Studie ging es darum, ob solche Anlagen die Gästezahlen im Umkreis sinken lassen.

Aufzeichnung der Informationsveranstaltung in Beverungen ist online

28.09.2020
Die Aufzeichnung der Informationsveranstaltung zum geplanten Logistikzentrum in der Stadthalle in Beverungen vom 22. September 2020 sowie die bei der Veranstaltung gezeigte Präsentation sind veröffentlicht.

Beverungen: Ehrliche Debatte über geplantes Logistikzentrum

23.09.2020
In der Stadthalle Beverungen haben sich BGZ-Vertreter am Dienstagabend (22. September) mit der Bevölkerung zu dem in Würgassen geplanten Logistikzentrum für das Endlager Konrad ausgetauscht.

BGZ informiert in Beverungen über Logistikzentrum Konrad

22.09.2020
Nachdem im März eine erste Veranstaltung zum geplanten Bauvorhaben in Würgassen (Landkreis Höxter) aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wird diese nun am 22. September nachgeholt.

BGZ veröffentlicht Baugrundgutachten und standortspezifisches Konzept

21.09.2020
In Vorbereitung auf das im zweiten Halbjahr 2021 anstehende Planungs- und Genehmigungsverfahren für das Logistikzentrum Konrad in Würgassen hat die BGZ weitere Unterlagen fertiggestellt. Mit einem standortspezifischen Konzept für das Logistikzentrum hat die BGZ die technische Umsetzung des bisher standortunabhängig geplanten Vorhabens am nun festgelegten Ort in Würgassen konkretisiert. Ebenfalls abgeschlossen ist die Erstellung eines Baugrundgutachtens für den geplanten Standort des Logistikzentrums in Würgassen.

BGZ stellt Behauptungen zum Logistikzentrum richtig

18.09.2020
Im Rahmen von Veranstaltungen und Veröffentlichungen, zuletzt während einer Informationsveranstaltung in Uslar am 14.08.2020, haben Kritiker*innen des geplanten Logistikzentrums für das Endlager Konrad eine Reihe von Behauptungen vorgebracht. Die BGZ hat diese nun einem Faktencheck unterzogen und nimmt dazu ausführlich Stellung.

BGZ war zu Besuch in Lauenförde

14.09.2020
Die Info-Tour der BGZ zum geplanten Logistikzentrum Konrad in Würgassen geht weiter: Am Dienstag, 8. September 2020, nahmen Generalbevollmächtigter Christian Möbius und Bereichsleiter Heinz-Walter Drotleff an einem Bürger*innen-Abend in Lauenförde (Niedersachsen) teil. Zu der Veranstaltung hatte der Gemeinderat eingeladen. Lauenförde liegt nur zwei Kilometer von Würgassen entfernt auf der gleichen Weserseite wie der geplante Standort am ehemaligen AKW Würgassen.

BGZ informiert in Lauenförde

07.09.2020
Auf Einladung des Gemeinderates Lauenförde informiert die BGZ am 8. September auf einer Bürgerversammlung über den geplanten Bau eines Logistikzentrums für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Beverungen-Würgassen.

Planer für Logistikzentrum in Würgassen gesucht

04.09.2020
Die BGZ schreibt Planungsleistungen für das geplante Logistikzentrum aus. Benötigt werden Spezialist*innen für Bauleistungen, Technik und Brandschutz. Diese sollen unter anderem die Unterlagen für die Genehmigungsverfahren erstellen, für welche das Essener Unternehmen frühestens im zweiten Halbjahr 2021 Anträge stellen will.

BGZ prüft Wiederanschluss an das Schienennetz der Bahn

28.08.2020
Für das künftige Logistikzentrum Konrad in Würgassen (Landkreis Höxter) ist eine Reaktivierung des vorhandenen Gleisanschlusses erforderlich. Am kommenden Montag ist daher ein Vor-Ort-Termin geplant.

BGZ informiert in Beverungen über Logistikzentrum

27.08.2020
Nachdem im März eine erste Veranstaltung zum geplanten Bauvorhaben in Würgassen (Landkreis Höxter) aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wird diese nun nachgeholt am Dienstag, den 22. September, um 18 Uhr in der Stadthalle Beverungen.

Das Land NRW sieht für Veranstaltungen ein strenges Hygienekonzept vor. Für die Teilnahme ist deshalb eine vorherige Registrierung unbedingt erforderlich. Dies kann jederzeit unter https://bgz.de/veranstaltungen/ oder telefonisch von Montag bis Freitag, 9-16 Uhr, unter der Nummer +49 30 253 592-181 erfolgen.

BGZ zu Gast in Uslar

18.08.2020
Vertreter der BGZ haben am 14. August in Uslar (Landkreis Northeim) das Bauvorhaben eines Logistikzentrums für das Endlager Konrad in Würgassen im benachbarten Landkreis Höxter erläutert. Rund 80 Gäste waren der Einladung der Bürgerinitiative „Gegen Atommüll im Dreiländer-Eck“ gefolgt, weitere verfolgten die Veranstaltung in einem Livestream. Die BGZ selber war vom Bürgermeister der Stadt Uslar eingeladen worden.